Unsere KindheitsheldInnen

 

Puh…Ihr Lieben.

Wir hoffen, Euch und Euren Engsten geht es gut. Um Euch und uns eine kurze Verschnaufpause zur Realität zu gönnen, verspreche ich Euch, das C-Wort in diesen Blogbeitrag nicht aufkommen zu lassen.

Glücklicherweise haben wir alle haben eine Gabe, die uns in die Lage versetzt, Gefühle und Gedanken zu kontrollieren zu können, uns Dinge schön und positiv auszumalen. Unsere Fantasie ist die kleine Schwester der Kreativität. Sie hilft uns unseren Geist ruhen zu lassen und unseren Wahrnehmungsraum zu erweitern.

Und dank meiner KindheitsheldInnen kann ich meiner Fantasie gerade einen kleinen Schups geben:

Was könnte ich nur alles tun, wenn ich das stärkste Mädchen der Welt wäre oder fliegen könnte wie Superman? Die Taten unserer HeldInnen lassen uns oft noch nostalgisch werden, selbst wenn wir schon lange erwachsen sind. Sie geben uns Mut, über uns hinauszuwachsen, ein Gefühl von Bewunderung und Sicherheit und auch die ein oder andere Lebensweisheit haben wir gelernt, die sich super auf jegliche Alltagssituation anwenden lässt.

Also mein Tipp: Auf die Couch und Kinderfilme an!

„Hakuna Matata!“ –Timon und Pumba, Der König der Löwen.

Manchmal muss man eben alles ganz entspannt sehen, ganz tief durchatmen und weitermachen.

„Lausche mit dem Herz, dann wirst du verstehen“ – Großmutter Weide, Pocahontas.

Und manchmal muss man auf sein Herz hören, nach den Sternen greifen und einfach tun, was einem die kleine, innere Stimme sagt.

„Ich mach mir die Welt, widde widde wie sie mir gefällt.” –Pippi Langstrumpf.

Pippi weiß ganz genau, was sie will. Das Mädchen zweifelt auch nie daran, alle Möglichkeiten zu haben, um so zu leben wie sie es sich wünscht. Wir können von ihr lernen, wie glücklich es macht, den eigenen Weg zu gehen und seine Ziele zu verfolgen.

„Alles was wir brauchen ist Glaube, Vertrauen und ein bisschen Feenstaub.“ – Peter Pan.

Zuhause auf einer Insel auf der Elfen, Piraten, Meerjungfrauen und Kinder leben will Peter Pan nie erwachsen werden. Aber jede Situation wird doch schöner, wenn man Glitzer darüber streut?

Für mich ist es schon erstaunlich, wie mich manche Szenen mein Leben begleiten und ich diesen so viel abgewinnen kann –ob als Kind, das träumt oder nun als Erwachsene, die in Erinnerungen schwelgt und sich das eine oder andere Zitat hinter die Ohren (oder auf einen Zettel…) schreibt.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Ausflug in die Kindheit.

Falls ihr Euch noch etwas Gutes tun möchtet, schaut gerne in unserm Onlineshop vorbei.

Gerade gibt es auf unser gesamtes Sortiment 10%.

Quellen:

https://krank.de/koerperprozesse/fantasie/

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.